Montag, 18. Februar 2013

Die globale Krise brint Chaos, Katastrophen and Gelegenheiten

Banken und Krisen
Es ist nun fast sechs Monate her, seit VirtaPay über die globale Finanzkrise geschrieben hat. Seither studieren sie - mit viel Geduld - die Krise. Denn die Krise wird mit ihren unterliegenden Ursachen die Welt für immer verändern. Dazu kommt die finanzielle Natur der Krise, welche auch die Zukunft der VirtaPay Währung betreffen wird.

Statt die steigende Anzahl Warnungen zu ignorieren, suchte das VirtaPay-Team die Wurzeln der Ursachen, um über das Problem eine erweiterte Sicht zu gewinnen. Was sie fanden, ist schockierend und zeigte ihnen auf, wie sie am besten die VirtaPay Währung weiter entwickeln können. Es benötigt einige grosse Veränderungen. Doch wenn alles nach Plan geht, erwartet das Team von VirtaPay, dass ihre Benutzer enorm profitieren werden, wenn die globale Krise ihre Pfade zieht.
Obwohl wir bereits fünf Jahre in der finanziellen Krise sind, erwarten die Experten von VirtaPay, dass es schlimmer wird und auch weitere zehn Jahre oder mehr dauern kann. Egal wie schlimm die Situation aus globaler Sicht auch aussehen mag, sie glauben, dass diese Umstände eine noch nie dagewesene Chance für VirtaPay und ihre Mitglieder sind.

Was bedeuted "Finanzielle Krise"?

Wenn das VirtaPay Team von der "Finanzkrise" spricht, berufen sie sich auf eine gewaltige Liste an finanziellen Fehlschlägen und weiteren Problemen, welche seit 2007 (und heute noch) auftreten. Nur eine Hand voll dieser Ereignisse sind unten aufgelistet. Es sind einfach viel zu viele, um darüber in einem Blog Post zu schreiben. Jede Nation, die an der globalen Wirtschaft teilnimmt, ist davon in unterschiedlichem Masse betroffen.
Hier ein paar Beispiele, welche die Krise uns bisher gebracht hat...

  • Platzende Immobilienblasen — Das passierte oder passiert noch in den vereinigten Staaten, Argentinen, England, Holland, Italien, Australien, Kanada, Neuseeland, Irland, Spanien, Libanon, Frankreich, Polen, Süd Afrika, Israel, Griechenland, Bulgarien, Kroatien, Norwegen, Singapur, Süd Korea, Baltische Staten, Indien, Rumänien, Ukraine und China, um ein paar zu nennen.
    Immobilienblasen führen zu massiven Erhöhungen in den Immobilienpreisen, gefolgt von einem Crash. Das führt zu einer hohen Rate an Zwangsvollstreckungen und Zwangsräumungen. Billionen an Dollars sind an Eigentumswert verloren gegangen. Spüren tun es zumeist die Eigenheimbesitzer. Viele durchschnittliche Bürger bleiben Bankrott oder Obdachlos zurück. Trotzdem profitieren ebenjene Finanzinstitute, welche die Blase erschaffen haben, von den günstigen Preisen der nun freien Wohnungen und Heime.
    Kurz; so zahlt der einfache Bürger das, was die Finanzinstitute nur noch reicher macht.
  • Gescheiterte oder übernommene Finanzinstitute — Zahlreiche Grossbanken, Versicherungsgesellschaften und Dachfonds sind durch die Finanzkrise gerettet, übernommen oder bankrott geworden. Ein paar der Grossen beinhaltet: Merrill Lynch, Bear Stearns, Citigroup, Coutrywide Financial, Lehmann Brothers and AIG. Viele kleinere Banken scheitern weiterhin in den Staaten und rund um die Welt.
  • Unterstützung der Regierung von Unternehmen— Eine Anzahl an Unternehmen aus dem Finanzsektor (Banken, Versicherungen, wie vorhin bereits erwähnt wurde) wurden gerettet oder sind abgesprungen. In vielen Fällen erhielten die leitenden Bankleute noch obendrauf einen Multi-Millionen Dollar Bonus für die Zeit, die sie aufwanden, um die Firma den Bach hinab zu setzen.
    Erhalten Leute wie Sie auch ein Rettungspacket, wenn es finanziell Schlimm aussieht? Nein. Sie zahlen für Ihre Rettungsaktion! Wenn dies so weiter geht und die geretteten Firman sich auf diese Anzahlungen verlassen, werden zukünftige Generation dabei enden, diese Abfindungen zu zahlen
  • Gescheitertes Rentenkapital — Nationen und Konzerne sind sehr beschäftigt gewesen, die Rente ihrer Bürger und Mitarbeiter zu plündern, auf dem Markt zu riskieren und verlieren.
    Alleine schon in 2008 verlieren Rentenanstalten und Pensionskassen aus eine Gruppe von Staaten, wie die USA, Japan, Grossbritannien und Holland, zusammengezählt fünf Billionen Dollar durch die globale Krise. Viele baldige Rentner musste ihre Rentenpläne aufschieben oder gar einen zweiten Job annehmen. Viele haben die Idee der Pensionierung aufgegeben und sehen keinen anderen Ausweg als sich wortwörtlich zu Tode zu schuften. Das muss speziell für die hart gewesen sein, welche ihren Eigenheimwert zusammenbrechen oder jemand aus ihrer Famile arbeitslos werden sahen.
    Ein weiteres Beispiel bringt Spanien. Spanien hat ruhig und dennoch agressiv mindestens 90% ihrer Sozialversicherungen geplündert, um damit immer risikoreichere Schulden zu erwerben - ihre eigenen Schulden - Staatliche spanische Rentenpapiere.
    Die Regierung ist beinahe bankrott. Sie ist soweit an der Schwelle, dass Spanien - wie Griechenland - fianzielle Unterstützung braucht und gehört damit zu den finanziell unstabilsten Nationen in Europa. Es scheint, als hätten sie ihre Sozialversicherungen besser auf einen einfachen Münzwurf verwettet.
  • Die alte Leier: Reich wird reicher und der Mittestand tritt den Armen bei — Hier ein paar Zahlen aus den USA... In 2010 hielten die reichsten 1% der Amerikaner 42% des gesamten Vermögen in Amerika. Die reichsten 10% kontrollierten 85% des Vermögens. Die unteren 80% verfügten dabei nur über 5% des gesamten amerikanischen Vermögen. Diese Werteverteilung wächst weiter in das Extrem. (Anmerkung: Diese Zahlen repräsentieren den gesamten Nettowert minus den Heimwert der einzelnen Person).Das Phänomen beschränkt sich nicht nur auf die vereinigten Staaten. Weltweit betrachtet halten die ärmsten 50% nur ein einziges Prozent am weltenweiten Vermögen.
  • Steigende Arbeitslosigkeit -- Im Gegensatz zu den offiziellen Berichten der Regierung, erwartet das Team hinter VirtaPay, dass die reale Arbeitslosigkeitsrate in den USA nun über 20% beträgt. Diese Zahl grenzt sehr nahe an dem, was in der grossen Depression von 1930 gesehen wurde. (Anmerkung: Statistiken der U.S. Behörde versuchen den echten Grad an Arbeitslosikeit zu vertuschen, indem sie neue Methoden der Berichterstattung verwenden, in denen zum Beispiel die Langzeit-Arbeitslosen nicht integriert werden)
    Wenn wir nach Europa schauen... im kritischen Alter von 15 bis 24 erreichte die Arbeitslosenrate in Griechenland 57.6% und 56.5% in Spanien. Man könnte dies als Zeitbombe betrachten. Bereit jeden Moment ohne Warnung hoch zu gehen. Historisch gesehen führt eine hohe Arbeitslosigkeit in dieser Altersgruppe zu zukünftiger ökonomischer Instabilität und höherer Bereitschauft zu sozialen Umstürzen. Wir sehen bereits starke Signale beider Ausmassen.
  • Wachsende Abhängigkeit auf Unterstützung durch die RegierungIn 2012 stellte sich ein Rekord von  1 von 6 Amerikaner, welche auf oder unter dem Armutslevel leben und "Essensmarken" beziehen. Eine Form der Unterstützung durch die Regierung. Weltweit gesehen, haben viele Nationen ein weit höheres Niveau an Armut, welches durch die globale Krise veruracht wurde.
  • Und noch viele weitere... — Die Liste oben ist nur die Spitze des Eisbergs. Es gibt noch unzählige weitere Beispiele, wie die Finanzkrise unsere Welt und unser Leben verändert. 

 

Zusammenfassung der Untersuchung

Die Ergebnisse liess die Experten von VirtaPay zu folgenden Schlüssen kommen:
  • Sie erwarten, dass die Finanzkrise schlimmer wird, bevor es endlich bessert.
  • Sie erwarten, dass Regierungen die wahre Schwere der Krise zu vertuschen versuchen, indem sie offizielle Statistiken manipulieren... solange sie können zumindest. Wenn sie es mit dieser Manipulation übertreiben, verlieren sie die Gunst der Bürgen. Der Gang auf schmalem Grat ist vorprogrammiert.
  • Die Krise wird nach Erwartung von VirtaPay weitere 7 bis 10 Jahre minimum andauern.
  • Sie glauben, dass all diese Fehlschläge der Finanzkrise aufgrund eng zusammenhängender Ursachen entstanden sind.
  • Sie glauben, das heutige globale Finanzsystem ist auf einem sehr unstabilen Fundament erschaffen worden.
  • Sie glauben zudem, dass für die Mitglieder von VirtaPay ein enormes Potential durch die Krise entsteht. Denn VirtaPay füllt die Löcher und liefert, was dem heutigen Fundament des weltweiten Finanzsystems fehlt.
  • Sie erwarten einen hellen leuchtenden Punkt des Wohlstands inmitten der Finsternis der globalen Finanzkrise zu werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen