Donnerstag, 9. Februar 2012

Wertgegenstände sichern!

Nicht nur Leute, die vermögend sind, wollen ihr Besitz vor Fremdzugriffen schützen, sondern auch Privatpersonen, die nicht vermögend sind und ebenso Unternehmer, denen es gar nicht darum geht, Schmuck, Bargeld oder Ähnliches sicher zu verstauen, sondern einfach wichtige Dokumente schützen möchten. Diesen Personenkreisen sollte man gewissen Schutz abgestimmt auf die eigenen Bedürfnisse zugestehen.

Mit einem zuverlässigen Tresor sollte dies möglich sein, denn dieser bietet auf ganzer Linie Schutz vor Fremden. Es spielt keine Rolle, was man genau sicher verstauen möchte, denn heutzutage lässt sich für jeden Wertgegenstand oder Dokumente, die von absoluter Wichtigkeit sind, den passenden Tresor finden. Es gibt unterschiedliche Tresore, sodass man aus einer Vielzahl auswählen kann.

Die Seite Tresore.net hat zu diesem Thema einige wissenswerte Informationen bereitgestellt. Hier kann man sich als Besucher und Interessent aus erster Hand informieren und sich in Ruhe Gedanken machen, welche Option infrage kommen könnte. Es gibt Varianten, die lassen sich in Möbel, etwas Schränke, problemlos einbauen. Hier kann man sicherlich ein paar Wertgegenstände von hohem Wert verstauen, ohne Angst haben zu müssen, dass jemand diesen Tresor knacken kann. Es gibt aber auch Lösungen, die werden im Boden verankert, damit diese nicht weggeschafft werden können. Alles in allem bietet Tresore.net zahlreiche Lösungen, die die Sicherheit wesentlich erhöhen werden.

Montag, 6. Februar 2012

Sessions

Haha, heute haben wir wieder einen Heidenspass, weil es abermals ein Kollege geschafft hat, sich nicht aus seinem Facebook Konto auszuloggen. Nun haben wir damit begonnen ein wenig Unfug zu treiben.
Unter anderem haben wir mit einem Video Tool sein Antlitz in ein Welt am Sonntag Werbevideo gepappt und auf seiner Pinnwand gepostet. Mal gespannt, was er noch dazu meinen wird. :)
Also, wenn an einer fremden Kiste gewerkelt wird, hat der Logout Button doch seinen guten Zweck.

P.S. Inzwischen hat er's unter Gelächter selber gemerkt; He, das war ich niiich' ^^