Dienstag, 25. Oktober 2011

Aktuelles - Google Slap für www.easygeldverdienen.tk

Mich hat wohl grade oder ungrade der Google Slap voll erwischt. Noch vor zwei Wochen war meine Keyword Kampagne bei der Google Suche unter den ersten vier Ergebnissen. Das beste Ergebnis und mein härtester Konkurrent war eine PageRank fünf Seite.
Bevor meine aus den Google Ergebnissen verschwand, an derer Statt plötzlich meine Uraltseite, die ich um die 2006 erstellt hatte, auftauchte, war ich doch zunächst sehr verwirrt. Nicht zuletzt, weil ich drei Aktionen vorneweg genommen hatte;

  • einen automatisierten Linkbuilder 2500 Backlinks bauen zu lassen
  • minimale Änderungen an dem Inhalt der Seite vorgenommen
  • einen PageRank 4 Backlink, welcher auf die Seite zeigte, verloren
  • mich anfangs noch mittels kopiertem Inhalt bei Web Directories angemeldet hatte
Ersteres hatte nix gebracht, denn die Backlinks sind entweder auf der schwarzen Liste, werden nicht gecrawlt und schlussendlich bringen sie, ausser der schnelleren Indexierung der eigenen Page, gar nichts, um den PageRank der eigenen Seite anzuheben.

Die Änderungen waren Keyword bezogen und sollten nicht zwingend den Google Slap zur Folge haben.

Am meisten ärgerte mich die Tatsache, dass mein PR4 Link entfernt wurde. Hier vermute ich auch den grössten Einfluss auf mein Ranking. Momentan sind nur noch zwei PR1 und ein PR2 Backlink vorhanden. Unter den ersten 200 Ergebnissen taucht die Seite www.easygeldverdienen.tk einfach immer noch nicht auf. Nein, vielmehr taucht ein Affiliate-Link auf der Seite auf, den ich mittels .htaccess Redirects verschönert hatte. Süperb! *grummel

Das delikate Duplicate Content Problem schliesse ich als Grund für den Rückgang des Rankings aus.

Umso verwirrlicher ist die Tatsache, dass meine Seite bei bing und yahoo stets noch unter den ersten zehn rangiert. Mein erster Gedanke; Scheiss auf google! Nicht zuletzt, weil doch viel Arbeit ins Blaue geschossen wurde.

Auf alle Fälle, trotz meinen bösen Gedanken, beschloss ich dem Problem auf den Grund zu gehen. Soweit habe ich mich bei mehreren hochrangierten Seiten angemeldet und etwa zehn Backlinks gesetzt.

Weiterhin kommt noch eine Schwierigkeit auf mich zu: Die Seite ist etwa zur Hälfte für die Suchmaschinen optimiert. Ein Artikel - ich hab' den Link leider verworfen - wies mich darauf hin, dass google extrem auf eine gänzlich vollkommen optimierte Keyword Seite achtet.

Bisher hat mich doch das abgeschreckt, da ich viel Arbeit dahinter vermute. Keyword Analyse, Marktanalyse und dann diesbezüglich passenden Inhalt zu schreiben. Dabei darf ich den Linkaufbau nicht vergessen und diesen mit meinen Keywords abgleichen, damit auch die volle PageRank Werte auf meine Seiten fliessen.

Soweit heisst es dann abwarten und Kaffee trinken. Die Gerüchteküche um SEO, SEM und Internet Marketing ist einfach zu gross, als dass ich mich zu fest auf einen Glauben verlassen möchte. Lieber selbern schauen, was passiert. ;-)

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Geistiges

Weit mehr Menschen müssen mit dem geistigen als mit dem materiellen Existenzminimum auskommen.

O wie recht du hast, Harold Pinter.

Freitag, 7. Oktober 2011

Rasendünger!

Heute staunte ich nicht schlecht, als mir auf meiner Seite http://www.easygeldverdienen.tk - während ich friedlich Social Media Knöpfe einpflegte - ein Link rasendünger.bestellen-und-kaufen.de erschien. Wohl zu einer Rasendünger Verkaufsseite, dachte ich und dann erschien mir diese klassische Botschaft:

If you can see this page then it looks like your webserver is running.

Einfach mal einen leeren Server aufstellen, Kontis hacken und Links zusammen sammeln, zwecks besserem SEO? Ich frage mich wie er an mein Passwort gekommen ist. Eines steht fest; Surfbar surfen lassen und nur die Windows Standart Schutzprogramme installiert zu haben ist einfach ein toller Mix. *doh*
Auf alle Fälle habe ich mal auf whois nach geguckt, wer so schlau gewesen ist und mir einen Link auf die Seite pflastert. Und da sieh'; Han Solo und Leia waren da.
 
Domain: bestellen-und-kaufen.de
Nserver: han.han-solo.net
Nserver: leia.han-solo.net
Status: connect
Changed: 2007-12-06T12:32:17+01:00

[Tech-C]
Type: PERSON
Name: Nils Drescher
Address: Joellenbeckerstr.183b
PostalCode: 33613
City: Bielefeld
CountryCode: DE
Phone: +495213834384
Fax: +495213834384
Email: nils@buechertipp24.de
Changed: 2005-11-22T14:06:06+01:00

[Zone-C]
Type: PERSON
Name: Gabriele Strauss
Address: Ruedesheimer Str.4
PostalCode: 28199
City: Bremen
CountryCode: DE
Phone: +49 421 5578518
Fax: +49 421 5578518
Email: www@han-solo.net
Changed: 2001-09-17T16:49:33+02:00
 
Schnell einen anständigen Virenscanner installiert, Backups bereitgestellt und jetzt mal zuwarten und schauen was eventuell noch kommen mag. Ich hoffe mal diese Script Kiddies verlieren ihr Interesse an mir.

Montag, 3. Oktober 2011

Virta Pay API

Das VirtaPay Applikations-Programmierungs-Interface ( kurz API ) erlaubt das direkte Ansprechen der Funktionen die VirtaPay zur Verfügung stellt. Ein Programmierer kann danach frei auf seinen Seiten Zahlungsmodule, Währungstausch und so ziemlich manches einbauen, was mit Geld hin und her schieben und elektronischem Warenverkauf zu tun hat.
Ja es erlaubt einem sogar ein eigenes Cost Per Action auf die Beine zu stellen. Also ähnlich der gängigen Bonusprogramme, welche einen dafür zahlen, wenn zum Beispiel an einem Gewinnspiel teilgenommen wird.

Die API wird nur mittels Lizenz verfügbar sein und dies ist allem Anschein nach mit monatlichen Kosten verbunden. Für die, welche Ad Sharing aktiviert haben, soll der Vorteil sein, als einzige Partner für die Lizenzen ebenfalls zu kassieren.

Kurz; Wer eine Lizenz beispielsweise an einen Shop vermittelt, der kassiert ein Prozentsatz an den monatlichen Kosten.

Wie bereits erwähnt plant VirtaPay das Feature auf Ende Jahr fertig gestellt zu haben.